Monatszitat August 2018

"Lassen wir die Theologie", sagen wir freundlich, "wenn wir einfach weiter brüderlich zueinander sind, ist es doch gleichgültig, welche Ansichten wir von Gott haben." Dieser Gedanke ist uns so geläufig, dass uns auch der Mann nicht erschüttert, der fragt: "Wenn ich nicht an Gottes Vaterschaft glaube, weshalb sollte ich dann an die Brüderlichkeit unter den Menschen glauben?" [...]

Was ich sagen will, ist dies: es ist nicht bloss nutzlos, sondern schlimmer, wenn Christen über die Wichtigkeit christlicher Moral reden, aber nicht bereit sind, zu den Grundaussagen der christlichen Theologie zu stehen. Die Behauptung, das Dogma sei unwichtig, ist eine Lüge; es ist ausserordentlich wichtig. Und es ist verhängnisvoll, die Menschen glauben zu lassen, das Christentum sei lediglich Gefühlssache.

 

Dorothy L. Sayers, Glaube oder Chaos?

(In: Das grösste Drama aller Zeiten)